was weiss man schon VERFLIXT UND ZUGENEWST !
Godany sieht Banales, Gemeines, Schönes, Alles.


Montag, Juni 30, 2003


Huch, ich habe ein "illegales" Fahrrad.
Aber wenn ich das alles drauftun muss, sieht es ja dann aus wie TomTurbo. Irrgh.

posted by god | | link | 6/30/2003 12:55:00 nachm.


Oh, diese Amis. Sie wollen EU-Flugdaten 15 Jahre speichern.
40 Datenfelder pro Passagier werden mindestens sieben Jahre aufbewahrt. Integration biometrischer Merkmale geplant. Darunter sind neben E-Mail-Adresse des Passagiers, Buchungsort, Zahl der jeweils mitgeführten Gepäckstücke usw. auch alle historischen Änderungen am Stammdatendatensatz - Passenger Name Record, PNR - gelistet, Informationen aus den diversen Vielfliegerprogrammen müssen von den EU-Airlines ebenfalls geliefert werden.
Das knapp 40 Seiten umfassende Dokument mit dem Titel "Undertakings of The United States Bureau of Customs and Border Protection and The United States Transport Security Administration" stammt von Ende Mai 2003 und wird in den betreffenden EU-Gremien gerade diskutiert.
Und die sind sicher so dämlich, und geben alles her, grr.
Und wir freuen uns schon auf die neuen biometrischen EU-Pässe.
Orwell schau oba.

via futurezone

posted by god | | link | 6/30/2003 11:15:00 vorm.


Lang, aber gut. "In the Land of Guantanamo" im NYT magazine.

posted by god | | link | 6/30/2003 10:49:00 vorm.


African Queen, Katharine Hepburn ist gestorben.
Na gut, sie war 96, aber irgendwie...

posted by god | | link | 6/30/2003 01:08:00 vorm.


Sonntag, Juni 29, 2003


Von Diktatoren und anderen Schweinen. Eine Doku über Orwell. Läuft grad auf ORF2. Ösifernsehen, sorry. Und wer sich grad kein Büchel leisten kann, und noch nicht Animal Farm gelesen hat, liest es halt da im Internetz.

posted by god | | link | 6/29/2003 11:38:00 nachm.


Sonntägliches Austriakisches Polit-Amüsement: Zwergenraufen
Die Fortsetzung heute abend auf ORF2 in "offen gesagt".
Irgendwie find ich den Partei Vet.Med. Haupt ja fast schon wieder kultig. Er kann 10 Minuten durchnuscheln ohne Luft zu holen und seine Grimassen sind das Schönste für bösartige Knipser wie mich.
Man sollte vielleicht auch so eine website wie für Sahaf machen.
Sowas wie www.imogdeniwuiaberparteichefbleibnherberthaupt.at.
Nicht klicksen, gibts ja noch nicht.

posted by god | | link | 6/29/2003 06:13:00 nachm.


Hab ich im Standard gefunden, ist also wohl schon ein alter Hut.
Ein Wiki für einen neuen Blogstandard, oder so.
Das Echo-Project.
Tut's RSS nicht? Aber was kenn ich mich aus mit Techkram.

posted by god | | link | 6/29/2003 05:01:00 nachm.


Themenverfehlung, find ich.
Über Ellen von Unwerths neues Buch "Revenge" war im Stern im Jänner schon mal was.
Da kann sich auch einige Bilder daraus anschauen.
Ich mag sie eigentlich ganz gerne, weil man den Bildern anmerkt, dass die Mädels entspannt sind, und irgendwie natürlich sexy, weil eben eine Frau hinter der Kamera ist. Wäre sie ein Mann, würde man ihr wohl die Augen auskratzen, so wie Helmut Newton, emanzipierte Erotik hin oder her.
Gerade das letzte Buch, zumindest das was ich gesehen habe, war mir etwas zu kindisch-erotisch, da fehlte mir der Newtonsche Ernst, oder so. Das konnte sie schon besser. Mein Liebling ist Claudia with toy. Nummer 8.

posted by god | | link | 6/29/2003 12:29:00 nachm.


Samstag, Juni 28, 2003


Tiedje fand Friedmann einfach klasse, sagt er im FR-Magazin.
Mit dem polternden Kerl hatte ich mal einen Termin in Wien. Nur schnell im Hotel, am Gang, quick and dirty, keine Zeit der Mann. Dann hatte er wohl Mitleid, hat sich noch ans Stiegengeländer gelümmelt und gemeint: "Machen se noch ein paar Bilder für sich. Könn se gut verkaufen in Deutschland. Könn se mir auch welche schicken."
Ja, nee. Mit mir nicht. Den Part hab ich dann quick and dirty gehalten.

posted by god | | link | 6/28/2003 11:48:00 nachm.

Hoppla, das ging schnell: Und auch schon wieder aufgehoben, die Testwagen-Raser-Lizenz. Nix gewusst hat er, der Verkehrsreferent. Naja, kann sogar sein.

posted by god | | link | 6/28/2003 08:16:00 nachm.


Lügen macht alt, oder warum sind sie plötzlich so grau, Herr Sahaf?

posted by god | | link | 6/28/2003 04:26:00 nachm.

Sie sind 200 km/h auf der Autobahn gefahren!
Ja, und? Ich darf das, das ist ein Testwagen.
Ein Bescheid der Verkehrsabteilung der Oberösterreichischen Landesregierung erlaubt einem niederösterreichischen Autohaus bei Testfahrten auf der Westautobahn (A1) bis zu 200 km/h schnell zu fahren.
Mal gespannt, wieviele Mitarbeiter der Verkehrsabteilung unter den ersten Testfahrern sind.

via Kurier und Oberösterreichische Nachrichten

posted by god | | link | 6/28/2003 02:38:00 nachm.

Salam Pax vermeldet die erste irakische BloggerIN.

posted by god | | link | 6/28/2003 11:27:00 vorm.

Prantl: Was um Himmels willen hat Politik angerichtet, wenn einem beim Besuch im Altersheim ein Mann im Rollstuhl sagt: "Wir müssen uns also nun bald umbringen." Und wenn der andere, weil er sich demnächst operieren lassen muss, bemerkt: "Ich bin also nun ein Volksschädling."

posted by god | | link | 6/28/2003 01:19:00 vorm.


Freitag, Juni 27, 2003

Ha Ha Ha.
Die Fratzen in der Krabbelstube balgen sich mal wieder.
Geht's doch spielen in den Hof, und überlasst das Politikmachen den Erwachsenen.

posted by god | | link | 6/27/2003 12:39:00 nachm.

"Von der Pose zum Ausdruck. Theaterphotographie 1900-1930" im Wiener Theatermuseum.
Namen wie Benda und Fleischmann locken. Kann ja was Schönes sein, dachte ich mir. Die Schau ist in elf Themenblöcke gegliedert, die sich erst nach der Auswahl ergeben haben.
Die Auswahl und Zusammenstellung der Bilder hat sich mir allerdings noch nicht ganz erschlossen, ebensowenig das Datum. Warum bis 1930? Warum nicht bis 1938, oder wenigstens 1933. Aber es steht auch bei den Biographien das unverfängliche "emigrierte nach...", und manchmal "deportiert nach..".
Dass es offensichtlich der benachbarten und umtriebigen Albertina bedurfte, um zu begreifen, auf was sie da sitzen, und dass man auch Photos ausstellen kann, kommentiere ich nicht weiter. Das ist halt ein verschnarchter Laden, auch in seiner Pressearbeit.
Die Pressunterlagen waren in der verschlossenen Portiersloge zu sehen, den dazugehörigen Menschen musste man suchen gehen. Den Katalog bekam ich erst nach giftig schauen zumindest um den halben Preis.
Das Theatermuseum gehört übrigens zum Seipel-Imperium,ja der, dem sie das Saliera-Salzfass geklaut haben.
Sehenswert und architektonisch angenehm gestaltet ist es trotzdem, wenngleich ich gerne mal einen Blick auf den ganzen Fundus von 700.000 Stück werfen würde. Man hätte sicher mehr daraus machen können.

posted by god | | link | 6/27/2003 11:34:00 vorm.


Donnerstag, Juni 26, 2003

Da sich in den letzten Tagen gut zwanzig googler mit der Anfrage gironcoli+krankheit hier eingefunden haben:
Es ist meines Wissens ein Tumor im Kopf, der so verzwickt liegt, dass man ihn nicht einfach wegschneiden kann.
Das muss reichen.

posted by god | | link | 6/26/2003 05:13:00 nachm.

Die Lieblingszeitung über den Chefideologen des Feschismus.
Danke.

posted by god | | link | 6/26/2003 12:42:00 nachm.

Sie lesen wieder um die Wette. Mit Live-Stream.
Ein Dossier mit Texten und der Selbstdarstellung der Teilnehmer gibts bei Volltext.

posted by god | | link | 6/26/2003 12:25:00 nachm.

im bilde

Diese bösen EU-Feministinnen.
Wollen uns die hübschen Girls verbieten. Wie die Taliban in Kabul.
Das ist nackte Zensur.
Die Anti-Busen Fraktion.
Aus. Ich kann nicht mehr vor lauter Lachen...

posted by god | | link | 6/26/2003 11:59:00 vorm.

Aber da werde ich hingehen. Am 30.
Zu Terry Callier ins Porgy&Bess.
Ganz weicher, runder Soul. Geht ganz tief ins Herz.
Wers mag, sollte die Platte unbedingt sein eigen nennen.

posted by god | | link | 6/26/2003 11:24:00 vorm.

Der Boss hat Mittwoch ein Konzert in Wien gegeben.
Ich bin nicht hingegangen.
Born in the U.S.A. I' am a cool rocking daddy in the U.S.A.
Bäh, der fleischgewordene Soundtrack des American Dream oder so. Die Nummer ging mir schon irgendwie am Nerv. Das 9/11 Album sowieso.
Ich hab ihn vor ein paar Jahren bei einem unplugged Konzert hier gesehen. Das war grundgut. Nicht mehr zu toppen. Das wollt ich mir nicht versauen.
Ausserdem krieg ich inzwischen Anfälle bei so Riesenkonzerten. Ich halte Menschenmengen nicht mehr aus. Werde alt oder weiss nicht. Geschubst werden, mit Bier beschüttet werden, taub sein danach, nicht gescheit sehen. Ich brauch das nicht mehr.
Zuletzt angetan hab ich mir das bei Neil Young in Wiesen. Das Konzert war zugegeben grossartig, aber es begann zu regnen. Der Hügel auf dem ich stand, hat sich in eine Schlammrutschbahn verwandelt, nass wurde ich, also runter unters Dach, nichts mehr gesehen, Bekiffte, die sich kichernd vor dir in eine Pfütze werfen, und dich endgültig nass machen. Danach zum Auto pilgern, dass irgendwo in der Wiese steht, den Leuten neben dir beim Auto anschieben helfen, das im Schlamm festgefahren ist. Selber gerade noch aus dem Schlammloch kommen, ausschauen wie Sau, nass, frieren, im Stau stehen.
Seit dem hab ich mir geschworen, nie wieder. Nur mehr ungestört am Stuhl in der Oper beim Jazzkonzert, oder im Porgy.
Die einzige Ausnahme ist His Bobness.

posted by god | | link | 6/26/2003 01:18:00 vorm.


Mittwoch, Juni 25, 2003

Yum, es antclickt auf meinem Rechner!
Ergebenen Dank an Praschl, dessen deppensichere Anweisungen ich ergeben befolgt habe.
Das Leben ist schön.

posted by god | | link | 6/25/2003 12:15:00 nachm.


Dienstag, Juni 24, 2003

In der Post: Erstes Golfturnier der österreichischen Berufsfotografen
(mit f, da gehöre ich nicht dazu)
Dazu fällt mir nur ein: Spielen Sie schon Golf, oder haben Sie noch Sex?

posted by god | | link | 6/24/2003 12:52:00 nachm.

Das soll also der New Yorker von Berlin werden.

posted by god | | link | 6/24/2003 11:36:00 vorm.

Hach, Sir Hubertus sagt mal wieder was.
Die Landmeister der Friedman-Jagd - Szenen einer öffentlichen Hinrichtung.

posted by god | | link | 6/24/2003 01:47:00 vorm.

Langsam kehrt wieder Ordnung ein auf meinem Powerbook,
und Frau hat so ziemlich alles beisammen was sie braucht.
Alles neu, letzte Versionen.
Mehr gearbeitet wird trotzdem nicht, nur schneller.
Gibts was auszusetzen am OsX inside Mailprogramm?
Bessere Vorschläge?

posted by god | | link | 6/24/2003 12:39:00 vorm.


Montag, Juni 23, 2003

Boah is das gut das X! Aber...ich verwend jetzt mal das apfelmail, das da dabei ist und hätt jetzt gern meine verdammt viel und teilweise verdammt wichtigen email adressen aus dem outlook wieder. Wooo sind die, verflixt?
Ich sags gleich, ich hab nicht darüberinstalliert, sondern neu, die Sachen von der überschriebenen Platte hab ich aber vorher auf die externe lacie kopiert, die auch wieder dran ist.

posted by god | | link | 6/23/2003 02:51:00 nachm.

So, jetzt hab ich OSX, und Safari und bald jede Menge bloede Fragen.

posted by god | | link | 6/23/2003 04:06:00 vorm.


Sonntag, Juni 22, 2003

Schluss mit Handke in der Öffentlichkeit.
Was für praschls Peter Handke Adoration Shrine.
Handkes Rede zur Ehrendoktorverleihung in Salzburg:

..."Idioten" – im Griechischen waren das Menschen,
die nichts mehr mit der Polis zu tun haben wollten,
nichts mit der Öffentlichkeit, mit dem Gemeinwesen,
die am Rand lebten.
Aber ist es heute nicht vielleicht umgekehrt geworden:
dass die Öffentlichkeit die in ihrem Zentrum zu Idioten macht?
Ich sage jetzt hier ein für alle Male:
Liebe Leute, es freut mich, dass ich hier sein durfte,
aber es ist das letzte Mal, dass ich mein Idiotentum öffentlich zeige.
Ab jetzt könnt ihr mich vor Gericht bringen,
wenn ich noch einmal im Leben öffentlich auftreten sollte...

Ich hatte einmal das Riesenglück, bei einer Runde von ca. 10 Personen
dabei sein zu dürfen, die mit ihm nach einer Diskussion im Parlament
etwas essen gegangen sind.

Es wird mir immer in heiliger Erinnerung sein,
obwohl er mir ordentlich die Ohren gerieben hat, verbal.
Dieser Abend hat mich davor bewahrt, ein Kriegsknipser zu werden,
denn ich war kurz davor, Reuters dazu zu bringen,
mich auch mal nach Jugoslawien zu schicken.
Darauf hatte ich danach keine Lust mehr.
Dank an Handke hiermit, auch wenns ihm wurscht sein wird.

posted by god | | link | 6/22/2003 05:50:00 nachm.

Gyula Halász, besser bekannt als Brassai
in der Wiener Albertina.
Endlich was, was ich auch selber anschauen kann.

Hier kann man sich übrigens durch die vielen, guten
ungarischen Lichtmaler durchklicken.
Ich bin noch nicht dabei :-)

posted by god | | link | 6/22/2003 12:47:00 nachm.


Samstag, Juni 21, 2003

Grade im TV gesehen, merken: Jerome Charyn

posted by god | | link | 6/21/2003 11:09:00 nachm.

"Former US vice president Al Gore is planning to launch
a liberal cable TV news network to challenge the dominance
of rightwing media such as the market leading Fox News..."
sagt der Guardian

Und in dem Fall sehe ich auch mal über die subtile
Verwendung der Worte "Fünfte Kolonne" hinweg.

posted by god | | link | 6/21/2003 08:05:00 nachm.

Ende der Entrüstung, die Lieblingszeitung zur Prager Erklärung.
Im Vergleich dazu hiesiges Gelabber
hier oder...ach was, Zeitverschwendung.
Wie wärs mit einem Buch über die Benes-Dekrete?

posted by god | | link | 6/21/2003 05:11:00 nachm.

Ergänzend zu Jens, der sich kluge Gedanken macht:

Die OSCE hat in Wien jetzt eine
Antisemitismuskonferenz
abgehalten.
Man kann den Sinn dieser Konferenzen natürlich hinterfragen,
da mir die OSCE eher wie ein alter, zahnloser Tiger vorkommt,
der nicht mal mehr die Mäuse im Zoo erschreckt,
aber allein, dass es - wieder, oder noch immer - ein Thema ist,
gibt Anlass sich Gedanken zu machen.
Taten wären auch nicht schlecht.

posted by god | | link | 6/21/2003 04:15:00 nachm.


Freitag, Juni 20, 2003

Che, der Photograph.
Ausstellung 1 , falls wer demnächst nach Graz kommt.
Ausstellung 2: In der Wiener Kunsthalle gibts "El Che Vive",
mit Photos des Revulotions-Chronisten Raul Corrales.

Und im Standard gibts ein Interview
mit Che's ältestem Sohn Camilo Guevara.

posted by god | | link | 6/20/2003 06:08:00 nachm.

Und nun verehrte Zuschauer, das Wetter...
Da werden wohl wieder ein paar pretzel im Halse steckengeblieben sein.
Sometimes easily too erheitern. I'm white :-))

via couchblog und der hats von talkleft


truth and error

posted by god | | link | 6/20/2003 04:50:00 nachm.

Heute ist Weltflüchtlingstag.

posted by god | | link | 6/20/2003 10:29:00 vorm.


Donnerstag, Juni 19, 2003

Der überarbeitete Entwurf des Asylgesetzes
ist immer noch eine Gemeinheit.
Sagt das UNHCR.
Sagen die Grünen.
Sag ich.

posted by god | | link | 6/19/2003 11:01:00 nachm.

Grappa-Kopfschmerzen, überhaupt eher beschädigt heute.
Fronleichnam, wie passend.

posted by god | | link | 6/19/2003 05:16:00 nachm.


Mittwoch, Juni 18, 2003

Schuhe für Bartenstein!

posted by god | | link | 6/18/2003 11:59:00 vorm.


Dienstag, Juni 17, 2003

Salam Pax hat auf einen neuen Bagdag Blogger hingewiesen:
G. in Baghdad

posted by god | | link | 6/17/2003 11:08:00 nachm.

Am News-Cover steht ja mal was richtig Originelles:
BILLIG WIE NIE

posted by god | | link | 6/17/2003 10:16:00 nachm.

Tales of despair from Guantanamo, from NYT

Afghans and Pakistanis who were detained for many months
by the American military at Guantánamo Bay in Cuba
before being released without charges are describing
the conditions as so desperate that some captives tried to kill themselves...

"It is against Islam to commit suicide, but it was very difficult to live there.
A lot of people did it."...

Then the doctors gave Mr. Muhammad a powerful injection
that he said left him unable to control his head or his mouth
or eat properly for weeks. Although he refused to have the injection,
the military medical personnel gave it to him by force, he said.
He made two further attempts to kill himself that he said
were more protest actions at the conditions...

"The Americans said if anyone is innocent, they will get compensation," Mr. Muhammad said.
"They held me for 18 months, and so they should give me compensation.
They told me I was innocent, but they did not apologize."

posted by god | | link | 6/17/2003 12:41:00 nachm.

Mamas Liebling KHG ist schon ein sparsamer Finanzminister.
Auf seiner privaten "ich bin so toll und frei - Homepage"
kann man Autogramme bestellen,
zugeschickt werden sie einem dann vom Finanzministerium.
Seine seltsamen Road-Shows für Klein- und Mittelbetriebe
waren Strunz-Events nicht unähnlich, und auch nicht billig.

Die Grünen beissen ihn jetzt fest ins Bein:
Verdacht auf Schiebung, Geschenkannahme und Amtsmissbrauch.
aber ohne Mehrheit wird auch dieser Misstrauensantrag
wohl wieder in den Akten verschwinden.

(mehr bei ORF-on)

posted by god | | link | 6/17/2003 11:29:00 vorm.

Jacques Henri Lartigue Ausstellung im Pariser Centre Pompidou.
(via SZ)

posted by god | | link | 6/17/2003 10:47:00 vorm.

Lachanfall!
Darüber hab ich mich jetzt aber gut fünf Minuten zerkugelt!
Der arme Mensch, der das lesen musste.
Bin manchmal leicht zu erheitern, ich weiss.

posted by god | | link | 6/17/2003 12:06:00 vorm.


Montag, Juni 16, 2003

was frauen wirklich wollen

steht fett am neuen profil Cover
und die dings aus Sex and the City illustriert das Ganze.

Also was wollen wir
und woher wollt ihr das wissen
denk ich mir beim Blättern.

Nach sieben Seiten Lektüre
weiss ich wieder nicht
was ich will.
Aber vielleicht habe ich die falsche Geschichte gelesen.
Es ging nämlich irgendwie nur um die TV-Serie,
garniert mit anderen TV-Frauen und Statistiken.

Du bist nicht die Zielgruppe
hat mir Christian Rainer mal gesagt.
Er hat recht.
Zumindest nicht für seine komischen
"kauf mich" - Covergeschichten.

posted by god | | link | 6/16/2003 08:58:00 nachm.

Mir fehlt etwas.
Das nächtliche Miauen der Stattkatze.
Das nächtliche besprenkelt werden
mit belebenden Worttropfen
nach einem leeren Tag.
Machs gut, was immer es ist.
Der Link bleibt trotzdem noch.

posted by god | | link | 6/16/2003 05:53:00 nachm.

Music for free!
Abseits from allgemeinen Hinterhof mp3 Getausche
(gegen das ich nichts habe)
gibts bei epitonic songs offiziell for free.
zwar keine ganzen Platten, aber doch immer mal was Nettes.
Querbeet durch alle Sparten.
Mein halber mp3 Bestand ist von dort.
Und auch so manche Entdeckung.

Ich hoffe, sie überstehen den Apple Musicstore Hype.
Wenn Steve nämlich auch die kleinen Labels anbaggert
warum sollten sie dann noch woanders was gratis hergeben?

posted by god | | link | 6/16/2003 12:45:00 nachm.

Die Tschechen haben auch für den EU-Beitritt gestimmt.
So klar war das vorher nicht, sagt die SZ.
Aber dass sie uns für die Freudenfeiern den
Karel Gott auf den Josefsplatz geschickt haben
damit er daheim bloss nicht singt,
darüber sprechen wir noch!

posted by god | | link | 6/16/2003 10:20:00 vorm.


Sonntag, Juni 15, 2003

25 Jahre frech, fett, faul und filosophisch.
Schlafanfall!

posted by god | | link | 6/15/2003 03:57:00 nachm.

Nach der heutigen Pressestunde im TV
kurz der Gedanke, dass Mizzi R.K. als Frauenministerin
eigentlich ein triftiger Grund
für eine Geschlechtsumwandlung wäre.
Da sie aber auch für Gesundheit zuständig ist,
würde selbst das nur schiefgehen.

Nachdem sie ständig das Wort Greuelpropaganda
für die Argumente der anderen im Mund hat,
dazwischen mit ihren Power-Point Statistiken fuchtelt,
sich nicht entblödet sinnlose Vergleiche mit Deutschland zu ziehen -
ohne von den Fragenden dabei unterbrochen zu werden -
mich doch wieder für die Variante Widerstand oder so entschieden.

posted by god | | link | 6/15/2003 01:06:00 nachm.


Samstag, Juni 14, 2003

Nein Godany! Du wirst jetzt nicht weblog füttern,
sondern dir gefälligst die gut fünf Seiten abquälen
die dir noch fehlen.
Mist, mein Gewissen und die Deadline.
Na gut, apferl-quit.

posted by god | | link | 6/14/2003 10:24:00 nachm.

"Auf Wiedersehen", sage ich höflich beim Stiegen hinuntergehen.
"Vorsicht", antwortet er beim Stiegen hinaufgehen.
Wieso, denk ich mir, haben die Schlipsträger nicht genug Platz?
Und drück mich an die Seite.
Da bückt er sich hinter mir, und hebt etwas auf.
Die halbe Gummierung meiner Kamera.
Löst sich bei Hitze immer öfter ab.
"Sie haben etwas verloren", sagt er,
und reicht es mir mit spitzen Fingern.
"Oh", sage ich. "Danke."

Verärgert fummel ich das Teil wieder dran
und denk mir beim Rausgehen:
Das verzeiht trotzdem nix, Herr Bundeswolfi, gar nix.

posted by god | | link | 6/14/2003 02:44:00 nachm.

::: Präsident Bush gestürzt !

mehr bei it&w, yahoo-reuters, boingboing und was weiss ich wo noch.

posted by god | | link | 6/14/2003 01:44:00 vorm.

Che hat heut 75-Jahre-alt-geworden-wäre Jubiläum.
und wo wirds gfeiert? In München! Hm.
Auch Wurscht, Weisswurscht, Viva!

posted by god | | link | 6/14/2003 01:28:00 vorm.

Die wunderbaren, utopischen, comichaften, riesigen, genialen
Skulpturen des Bruno Gironcoli. Auch Mutterschiffe genannt.
Auf der biennale in Venedig.

Aber so richtig liebhaben werden sie ihn hier erst,
wenn er tot ist, wie das hier so üblich ist.

Diesen genial seltsamen Mann hatte ich auch schon mal vor der Linse,
und dafür liebe ich meinen Job.

posted by god | | link | 6/14/2003 12:46:00 vorm.


Freitag, Juni 13, 2003

::: Hans of the UN.
Blix ist wirklich böse.
Er geht gleich, dasPentagon freuts,
und der Guardian hat einen schön giftigen Artikel dazu.

posted by god | | link | 6/13/2003 11:46:00 vorm.

::: Freitag der dreizehnte.
Das Magazinchen Format erscheint im neuen Kleidchen,
sprich rilaunsch - mit au.
Das Layout ist luftiger, mit allerlei geklauten Versatzstücken
aus bestehenden Publikationen garniert,die Titel und die Bilder grösser,
das Cover schiach wie immer und mit allen anderen Fellnerheftl Covers
jederzeit auswechselbar.
Good luck beim langsam sterben.

Teaser am Cover:
Mehr Geld
Mehr Erfolg
Mehr Leben

Genau: für mich, seit ich nicht mehr dort bin.
Wäre ich noch dort, wäre ich spätestens jetzt weg.

posted by god | | link | 6/13/2003 10:39:00 vorm.


Donnerstag, Juni 12, 2003

::: Oh diese Amis und ihre No-Fly List.

In their efforts to prevent a repeat of the Sept. 11 tragedy,
the U.S. government and the airline industry are relying
on software so outdated that it can't distinguish
between the last name of terrorist mastermind Osama bin Laden
and punk rocker Johnny Rotten Lydon.

aus dem SFChronicle via patriotwatch

posted by god | | link | 6/12/2003 10:51:00 nachm.

heute, 22.55h, 3sat
Portrait Che Guevara

posted by god | | link | 6/12/2003 08:02:00 nachm.

::: Hunderl, Herrgott, Heimat, Hitler.
Die Zeit ergründet trefflich die Ingredienzien des Erfolgs der Kronen Zeitung.

posted by god | | link | 6/12/2003 03:59:00 nachm.

Unterwegs in einer Bücher-Ramschkiste gestöbert.
Hinein in den Laden, um Buch gegen 2,20 zu tauschen.
Kommt ein älterer Mann, fragt wie er denn zum Westbahnhof käme.
U3 sagen die Antiquariatstante und ich unisono.
Dann zeigt sie ihm noch die Busstation. Er dankt, und geht.
Die Dame jammert noch ein wenig über die Hitze,
man ist höflich, jammert ein wenig mit.
Wieder draussen, sehe ich an der Ampel den Mann wieder.
Er schaut suchend herum, während sein Bus wegfährt.
"Das wäre jetzt der Bus gewesen." sage ich.
"Ah, ja.", sagt er, und dann "sind sie von hier?"
"Ja."
"Wissen sie, wie ich zum Ring komme?"
"Nicht zum Westbahnhof?"
"Nein, zum Ring."
Ich wundere mich nicht, es hat ja 35 Grad, zeig ihm den Weg.
Der Ring ist zwar gross, aber ich frage nicht, wohin genau.
Er wird unterwegs wohl sicher wieder die Richtung ändern.
Das einzige, was mich wirklich verstört hat:
Er hatte eine Kronen Zeitung in der Hand.

posted by god | | link | 6/12/2003 03:57:00 nachm.

::: Was soll denn das werden? 51 comments?
Scheint, als könnte man mit dem Thema Fortpflanzungsverweigerung
ein neues Weblog anfangen.
Die Krankheit hab ich übrigens auch.

posted by god | | link | 6/12/2003 03:05:00 nachm.

::: Wir basteln uns ein Budgetbegleitgesetz
(ja, so heisst das ding,
in dem eine Pensionsreform und ein Eurofighter-Einkauf verpackt sind).

Man nehme:
- einen Bundeszwerg, der mit allerlei scheusslichen Vorschlägen
für eine Pensionsklaureform daherkommt,
worauf alle einmal laut schreien.
- eine oder mehrere Gewerkschaften,
die nach dem ersten Baff-sein
den grössten Streik der zweiten Republik anzetteln,
ohne dabei aber wirklich aufzufallen.
- eine Opposition, die mit ihren Gegenvorschlägen
nicht wirklich Eindruck schindet.

Man garniere das Ganze mit:
- einem Bundespräsidenten, der die Streithähne
an einen runden Tisch zwingt,
wo wochenlang herumverhandelt wird,
und wo der Bundeszwerg generös nachgeben kann.
- einem feschen Finanzminister, der nicht rechnen kann.
- einem Arbeitsminister, der zugleich Wirtschaftsminister ist.
- einem Kärntner Landeshauptmann und einem
SPÖ-Parteichef, die konspirativ Spargel essen gehen,
um sich danach wieder um den kleinen Mann zu raufen.
- acht FPÖ-Abgeordneten, die eine rebellische Pressekonferenz geben,
und dann bei der Abstimmung im Parlament doch wieder dafür sind.

Man tue das Ganze in einen Mixer, püriere es fein,
und schütte die gequirlte Kacke dann einfach weg.

posted by god | | link | 6/12/2003 12:39:00 vorm.


Mittwoch, Juni 11, 2003

Mr Blix im Guardian Interview:
"There are bastards who spread things around..."
Aber,aber, so böse?

In a wide-ranging interview Mr Blix,
who retires in three weeks' time, accused:
-The Bush administration of leaning on his inspectors
to produce more damning language in their reports;
-"Some elements" of the Pentagon of being
behind a smear campaign against him;
-Washington of regarding the UN as an "alien power"
which they hoped would sink into the East river.

posted by god | | link | 6/11/2003 09:48:00 nachm.

Men who do housework are sexier and have better kids.
Dachten wir uns schon.
Nur, wo sind die raren Exemplare zu ergattern,
die alle diese Eigenschaften haben?
Ausser in Studien.

(via boingboing)

posted by god | | link | 6/11/2003 08:32:00 nachm.

Meinetwegen ist jetzt halt Quark XPress 6 wirklich bald da.
Lässt mich inzwischen kalt.
Zum Schmunzeln noch mal die Übersetzung der Ankündigungsphrasen
in die Realität. Bei Daring Fireball.

Dort gibts auch den Hinweis auf eine kleine Applikation namens 401(ok)
mit der man das Internet Sharing bei iTunes 4.0.1 wieder zurückbekommt.
Liegt hier bei sourceforge.

Haben die netten Menschen bei it&w wieder was zum Spielen,
falls sie es nicht schon kennen :-)

posted by god | | link | 6/11/2003 06:59:00 nachm.

Die völlig vertrottelte Pensionreform wird wohl heute im österreichischen Parlament beschlossen - nebst dem vertrottelten Eurofighter-Kauf - und wer es nervlich aushält, kann der heutigen Sitzung des Nationalrates via livestream zuhören. Im TV auf ORF2. Gieksende MinisterInnen, keifende, aber zahnlose Oppositionelle, schimmerlose Finanzverprasser, pokernde Bundeszwerge, Unterhaltung auf tiefstem Niveau die einem ständiges Kopfschütteln abverlangt. Dagegen sind deutsche Parlamentsdebatten ein literarischer Leseabend. Ich werd noch zum Anarchisten hier.

posted by god | | link | 6/11/2003 12:00:00 nachm.


Dienstag, Juni 10, 2003

::: Godany hat wieder was gebastelt.
Einem Qualitätsprodukt aus dem Hause des Czernin Verlages
spendiere ich doch gerne ein Bild und ein Cover.

Notizbuch

Leicht und schnell zu lesen.

Sommerlektüre

Mit einem überraschenden Schluss.
Den verrat ich aber nicht.
Kaufen.

Inhalt

posted by god | | link | 6/10/2003 10:15:00 nachm.

::: Church of Fear noch nicht online.
die Internetkirche eröffnet erst morgen, den 11.6. um 15h.
Schlingensief machts wieder mal spannend.

Und ich zitiere jetzt nicht heise als Quelle, sondern mich.

posted by god | | link | 6/10/2003 06:46:00 nachm.

::: Zu heiss für alles.
Mein Hirn flockt aus wie alte Milch im Kaffee.
Die Deadlines schlängeln sich näher und würgen mich
während ich lethargisch auf den Schirm starre.

posted by god | | link | 6/10/2003 03:56:00 nachm.

::: Zwölf Stunden frühstücken.
Das Frühstück nahtlos ins Abendessen übergehen lassen.
Zwölf Stunden mit netten Menschen essen, trinken, reden.
Was Besseres hätte uns für den Pfingstmontag gar nicht einfallen können.


posted by god | | link | 6/10/2003 09:29:00 vorm.

::: Heute beginnt in Österreich die Eintragungsfrist für das Volkbegehren "Atomfreies Europa". Bis 17.Juni kann man unterschreiben.
Mehr bei Greenpeace.


posted by god | | link | 6/10/2003 08:42:00 vorm.


Montag, Juni 09, 2003

Das ging ja schnell. Danke Moe.
Suchfunktion wär eingebaut.
Jetzt scheiterts nur mehr an der schleissigen Archivierung von blogger.
Aber ich bin schon froh, wenn ich mein Zeug halbwegs wiederfinde.
Trotzdem werd ich irgendwann wohl umziehen, mal sehen.

posted by god | | link | 6/09/2003 01:16:00 vorm.


Sonntag, Juni 08, 2003

Ich hätt hier gerne eine Suchfunktion eingebaut.
Weiss zufällig jemand, ob und wie das ginge,
obwohl das Log ja direkt bei Blogger liegt?
Oder bliebe mir dann umziehen auf einen Server nicht erspart?
Wär vielleicht eh gescheiter, aber ich hab noch was anderes zu tun
als mich mit dies und tags zu beschäftigen.
Und geizig bin ich auch.

Abgesehen davon, dass mir blogger immer wieder fest auf die Nerven geht, und ich neidisch auf alle antvillaner bin. Jawohl, neidisch!

posted by god | | link | 6/08/2003 09:04:00 nachm.

::: Das T-Shirt zur Wirtschaftslage

got fired

bei Copyleft gibts überhaupt viele Geek-Shirts und so Kram.

Anke und ihr neues Kleidungsstück haben mich wieder an den Link erinnert.
Ich hab dort vor zwei Jahren ca.auch so eins in Weiss erstanden.

posted by god | | link | 6/08/2003 11:46:00 vorm.

Get your official 9/11 paranoia here.

(via patriotwatch)

posted by god | | link | 6/08/2003 10:44:00 vorm.

::: Der kleine Prinz ist sechzig, und ich werd auch nicht jünger.

posted by god | | link | 6/08/2003 01:31:00 vorm.

::: Tschuldigung für nur 120 auf der Bundesstrasse fahren, Herr Lichthup-Audi.
Tschuldigung für blöd grinsen, weil Polizei dich an den Rand gewunken,
aber danke fürs voraus fahren.

posted by god | | link | 6/08/2003 01:30:00 vorm.


Samstag, Juni 07, 2003

::: I have never seasoned a truth with the sauce of a lie
in order to digest it more easily.
(Marguerite Yourcenar)

100. Geburtstag hätte sie morgen,
und der Deutsche Taschenbuch Verlag legt sie deshalb neu auf.

posted by god | | link | 6/07/2003 12:25:00 nachm.

::: Nette s/w Bilder der Lehm-Moscheen in Mali in einer Ausstellung von Sebastian Schutyser im Deutschen Architektur Museum in Frankfurt (via FR).
Aber viel mehr beeindruckt hat mich die schon etwas ältere Reportage von Christien Jaspars über das jährliche grosse Fest in Djenne, bei dem eine neue Lehmschicht auf die dortige Moschee aufgetragen wird.

posted by god | | link | 6/07/2003 11:23:00 vorm.


Freitag, Juni 06, 2003

::: The Photography of Charles Lutwidge Dodgson,
better known as Lewis Carrol.

via NYT

posted by god | | link | 6/06/2003 10:10:00 vorm.

::: Ja, auch die neue Radiohead Platte "Hail To The Thief" landet gewiss bald in meinem Wohnzimmer. In Vinyl, wie es scheint.

posted by god | | link | 6/06/2003 09:14:00 vorm.

::: Howell Raines and Gerald M. Boyd, the top-ranking editors of The New York Times, resigned yesterday morning, five weeks after the resignation of a reporter set off a chain of events that exposed fissures in the management and morale of the newsroom.

posted by god | | link | 6/06/2003 08:41:00 vorm.

::: Weltkulturfest im Böhmischen Prater.

posted by god | | link | 6/06/2003 08:30:00 vorm.

::: Wegen Schüssel geschlossen.
Es ist wirklich zum Genieren hier.

posted by god | | link | 6/06/2003 12:39:00 vorm.


Donnerstag, Juni 05, 2003

::: Macht, Sucht, Absturz, Shakespeare, Prantl.
btw: die hiesige Blaumiese inszeniert sich gerne beim Bungee jumpen.
Nur weiter so.

posted by god | | link | 6/05/2003 10:56:00 nachm.

::: Baba Format, nicht mehr für die arbeiten steigert die Lebensqualität erheblich. Und Ende des Jahres ist es ganz abgebrannt, sag ich.

posted by god | | link | 6/05/2003 03:09:00 nachm.

::: Möllemanns letzter Sprung

posted by god | | link | 6/05/2003 02:12:00 nachm.

::: "Nationalratspräsident Khol gibt sein Blut"
Aha. Für wen? Für was? Warum? Und die Ehre?
Ah so...Blutspendeaktion im Hohen Haus. Interessierte Vertreter der Medien..blabla.

Die Diktion dieser Bande wird immer schlimmer.

posted by god | | link | 6/05/2003 01:30:00 nachm.

::: Ein untrügliches Zeichen meines Älterwerdens:
Ich bin bei 9h Terminen inzwischen problemlos pünktlich.

posted by god | | link | 6/05/2003 01:14:00 nachm.

::: Soviel zum Thema aus Scheisse Geld machen.
Hillary weint sich in ihrem Buch aus: Ich wollte ihm den Hals umdrehen.
Auch in der NYT und im Standard.
Kicher.

posted by god | | link | 6/05/2003 08:16:00 vorm.

::: Anlässlich meiner Che-Feierlichkeiten
zum 75-Jahre-alt-geworden-wäre-Jubiläum.
Die CD hab ich mal in London gefunden. Produziert 1997 in Frankreich.
16 schwermütige Lieder von Interpreten aus verschiedenen Ländern mit einem Thema: na was wohl.
Aber nix remix. Gitarren Traditionals.
Hasta Siempre Comandante.

comandante

posted by god | | link | 6/05/2003 12:40:00 vorm.


Mittwoch, Juni 04, 2003

::: Ich hab noch so einen alten, grünen Ösi-Reisepass.
Der gilt bis Oktober 2004.
Würde ich aber nach dem 1. Oktober 2003 in die USA einreisen wollen oder müssen, bräuchte ich schon den neuen, kleinen, roten EU-Pass, weil maschinenlesbar. Sonst braucht man ein Visum!
Wegen dem Patriot Act II. Sagt das Innenmysterium.
Ich häng aber an meinem alten Pass. Man kennt das ja: Stempel von hier, Stempel von da, und ach damals. Mit meiner Stempel- und Visa-Sammlung würden sie mich in ihrer derzeitigen Paranoia aber sicher gleich verhören und wieder zurückschicken.
Ukraine, Rumänien (je eine Seite hübsch bunte Visa), Stempel aus Sarajevo, Moskau, Tel Aviv....abführen!!
Vor zwei Jahren war ich mit diesem Pass in New York und Washington, ohne Probleme.

posted by god | | link | 6/04/2003 10:56:00 nachm.

::: Digital-Photographie einmal anders.

CIA Developing Software to Scour Photos
"The CIA is bankrolling efforts to improve technology designed to scour millions of digital photos or video clips for particular cars or street signs or even, some day, human faces."
(via patriotwatch)

Wofür die Schlapphüte nicht alles Geld ausgeben in ihrer Paranoia.
Oh, diese Amis.

posted by god | | link | 6/04/2003 06:43:00 nachm.

::: Salam Pax mal wieder.
Sein erster Artikel im Guardian. Ab jetzt jeden Mittwoch.
"Actually, the coalition forces are coming down hard on people they catch in possession of guns. Car searches are more frequent and if they find a firearm they will cuff you, put a sack over your head and - here comes the question: and what? We still have no laws. A couple of weeks ago it was said that they can only keep someone arrested for 24 hours. Now it is said that male, female and juvenile prisons have been opened. I don't want to be an alarmist and make it sound as if no one goes out on the streets."

Eine nette Geschichte über ihn bei Slate, von einem Journalisten der ihn als Übersetzer anheuerte, und es daheim dann bemerkte. (via techno/culture)
Und wers noch immer sucht: Hier das Interview aus dem Format in Deutsch und Englisch.

posted by god | | link | 6/04/2003 08:07:00 vorm.


Dienstag, Juni 03, 2003

::: Aus der beliebten Serie "oh, diese Amis...":
Super diary Lifelog. Nein, kein neues weblog-tool.
..." Known as LifeLog, the project aims to capture and analyze a multimedia record of everywhere a subject goes and everything he or she sees, hears, reads, says and touches.
The Defense Advanced Research Projects Agency, or DARPA, has solicited bids and hopes to award four 18-month contracts beginning this summer."...

via patriotwatch

posted by god | | link | 6/03/2003 06:59:00 nachm.

::: Ernesto Guevara de la Serna, born on June 14, 1928.
Das heisst, es gibt demnächst ein 75-Jahre-alt-geworden-wäre-Jubiläum.
Die Che-Feierlichkeiten sind hiermit eröffnet!
Zum Einstimmen: "Grow up as good revolutionaries. Study hard so that you will have command of the techniques that permit the domination of nature. Above all, always remain capable of feeling deeply whatever injustice is committed against anyone in any part of the world. This is the finest quality of a revolutionary."

posted by god | | link | 6/03/2003 06:06:00 nachm.

::: Na bitte, haben wir uns doch bis zur BBC durchgestreikt.
Nur die Kerle auf der Baustelle gegenüber machen Krach wie jeden Tag. Grr.

posted by god | | link | 6/03/2003 04:19:00 nachm.

::: Österreich steht still.
Das ist nichts ungewöhnliches, aber heute ist es absichtlich und offiziell.
Der grösste Streik seit Bestehen dieser heimeligen zweiten Republik.
Und wer muss arbeiten? Ich.

posted by god | | link | 6/03/2003 12:05:00 nachm.


Montag, Juni 02, 2003

::: Morgen Dienstag wird in Österreich wieder mächtig gegen die Pensionsreform gestreikt.
Keine U-Bahn, keine Bahn, keine Busse.
Wien wird wieder zur Stadt der Radfahrer und Mopedfahrer. Klein-Shanghai oder so.
Das war seltsam anzusehen beim letzten Mal. Ganz viele Menschen, die offensichtlich selten bis nie in der Stadt radfahren, und dementsprechend unsicher mit schief sitzenden Helmen über die Radwege gezuckelt sind. Stau am Radweg. Trotzdem war es irgendwie entspannt.
Dazu muss man sagen, dass Wien zwar ein inzwischen tolles Radnetz hat, dass manche Radwege aber so schmal sind, dass man kaum überholen kann. Lieblose Planung nach dem Motto, da habts halt ein Streiferl.
Wenn die Streiks auch den Bundeswolfi nicht umstimmen, so haben sie vielleicht zumindest den Effekt, dass die Wiener es verstehen werden, wenn sich die Grünen wieder über einen Radweg-Murks aufregen.

posted by god | | link | 6/02/2003 10:32:00 vorm.

::: Ähem...heut ist bitte internationaler Hurentag.

posted by god | | link | 6/02/2003 10:29:00 vorm.


Sonntag, Juni 01, 2003

::: Wollen Sie diesem Subjekt wirklich einen Orden verleihen Herr Khol?
Habens keine anderen Sorgen?

potentieller Ordensträger

posted by god | | link | 6/01/2003 04:26:00 nachm.

::: My pretty private WMD: 50 % Schmierseifenlauge-50 % Kaffee.

posted by god | | link | 6/01/2003 01:33:00 nachm.
archives
links
blogs i visit
Powered by Blogger Pro™